cigar | Ein treuer Freund
Fumoir

Ein treuer Freund

Zum chinesischen Jahr des Hundes lanciert Davidoff die Davidoff Year of the Dog. Wir haben das prächtige Gran-Churchill-Format degustiert.

Text: Tobias Hüberli

Mit der Zigarre Davidoff Year of the Dog setzt der Schweizer Zigarrenkonzern seine jeweils dem chinesischen Neujahrsfest gewidmete, sehr erfolgreiche Sonderedition fort. Nach dem Hahn ist 2018 der Hund an der Reihe. Die weltweit auf 9000 10er-Kisten limitierte Linie ist ab Dezember in den sieben Schweizer Davidoff Flagship Stores und ab Januar 2018 im Schweizer Fachhandel erhältlich.

Optisch präsentiert sich die Davidoff Year of the Dog in einem sehr ansprechenden Habano-Deckblatt aus Ecuador. Zum Auftakt offenbart die Zigarre intensive Tabakaromen mit schönen Holznoten sowie etwas Pfeffer in der Nase. Eine leichte Bissigkeit verflüchtigt sich nach wenigen Minuten. Es folgt ein harmonischer Rauchverlauf mit süsslichen Waldaromen, etwas Crème und einer schönen Würze. 

Im letzten Drittel gewinnen die Pfefferaromen etwas Überhand. Nichtsdestotrotz lässt sich die Zigarre wunderbar bis zu Ende rauchen. Allerdings ist der Nikotingehalt wohl auch formatbedingt relativ hoch. Auf nüchternen Magen ist die Davidoff Year of the Dog deshalb nicht unbedingt zu empfehlen.

Blend:
Deckblatt Habano (Ecuador)
Umblatt: San Vicente Seco (Dominikanische Republik) 
Einlage: San Vicente Ligero, Piloto Visus, Piloto Seco (Dominikanische Republik) sowie Esteli Seco (Nicaragua)

Format:
Gran Churchill (17,5 x 2 Zentimenter)

Preis:
390 Franken pro Kiste

Archiv

Blättern Sie durchs Cigar der Vergangenheit.


Zum Archiv
Salz & Pfeffer cigar gourmesse