cigar | Eisen und Feuer
Aus Cigar 4/2017
Raucherorte

Eisen und Feuer

Bad Schinznach verbindet man in der Regel mit Thermalbädern oder der international renommierten Privatklinik mit angehängtem Kurhotel.

Text: Tobias Hüberli
Foto: z. V. g. 

Nur wenige wissen, dass sich auf dem weitläufigen Gelände des Unternehmens, am Ufer der Aare, auch eine sehr gepflegte Zigarrenlounge befindet. Etwas versteckt, gleich neben der Kapelle, ist die Magma Bar noch immer ein Geheimtipp, obwohl sie 2008 eröffnet hat.

Prunkstück des Fumoirs ist die aussergewöhnliche, von Eisenplastiker Bernhard Luginbühl gestaltete Bar. Einzelne Plastiken hängen zudem prominent an den Wänden, die einst einen einfachen Stall umgaben. 80 Personen finden in der Lounge Platz, entweder an der Bar oder neben dem imposanten Cheminée, das täglich eingeheizt wird, sofern die Aussentemperatur nicht gleich über 30 Grad Celsius steigt.

Für das Zigarrenangebot ist Chef de Bar Kesim Gökhan zuständig. In zwei – relativ kleinen, aber gut unterhaltenen – Humidoren findet der geneigte Raucher eine überschaubare Auswahl an kubanischen Zigarren sowie einige Formate aus dem Hause Davidoff. Die Barkarte lässt keine Wünsche offen, alles ist da, von diversen Cocktails über Schaum-, Rot- und Weissweine bis hin zu einer erklecklichen Auswahl an Cognacs, Bourbons und Single-Malt-Whiskys. Das Piano des Fumoirs dient übrigens nicht nur der Zierde, sondern wird immer dienstags, donnerstags und freitags fachmännisch bespielt. Die jeweils ab 17 Uhr geöffnete Bar kann natürlich auch für private Events gemietet werden, Pianospieler inklusive.

Magma Bar & Lounge
5116 Schinznach-Bad
056 463 77 87
www.bad-schinznach.ch

Archiv

Blättern Sie durchs Cigar der Vergangenheit.


Zum Archiv
Salz & Pfeffer cigar gourmesse