cigar | Spass tanken
Auf Achse

Spass tanken

Still und leise eröffnete vergangenen Sommer im Industriegebiet von Dietlikon der Züriring seine Tore. Das Paradies für Rennsportbegeisterte ist auch eine Oase für Genussraucher.

Text: Tobias Hüberli
Fotos: z. V. g. 

Tom Mächler bezeichnet sich selbst als Autofan. Und das ist wahrscheinlich ein bisschen untertrieben. Hauptberuflich vertreibt der 56-Jährige in dritter Generation Batterien für Autos, Lastwagen, Boote oder Hubstapler. Vergangenen April eröffnete er im Industriegebiet von Dietlikon den Züriring, ein liebevoll eingerichtetes Paradies für Aficionados des Autorennsports. Neben einem echten Indycar gibt es unzählige Modellautos, Bücher, Fotos und originale Emaille-Schilder aus verschiedenen Epochen des Rennsports zu bestaunen.

Herzstück des 340 Quadratmeter grossen Motodroms sind acht moderne und bewegliche Rennsimulatoren. Damit können an die 200 alte und neue Rennautos realitätsnah gefahren werden, und zwar auf den berühmtesten Strecken der Welt wie etwa in Monza, Silverstone oder aber auf dem Nürburgring. «Die Fahreigenschaften der einzelnen Autos unterscheiden sich je nach Epoche, aber auch innerhalb der gleichen Rennserie», erklärt Mächler. So ist etwa der McLaren MP4-4 von Ayrton Senna anspruchsvoll zu fahren, da es damals noch keine Traktionskontrolle gab. «Im ersten und zweiten Gang rutscht man schnell mal weg, wenn man nicht aufpasst.» Mit dem Ferrari F2004 von Michael Schuhmacher sei es dann schon etwas einfacher.

Einer von Mächlers Rennsimulatoren, das Modell Stage 3 Pro, ist zusätzlich zum beweglichen Heck auch mit einem beweglichen Chassis sowie einem Gurtenstraffer ausgerüstet. Letzterer simuliert dem Fahrer die Fliehkräfte beim Bremsvorgang. «Der Stage 3 eignet sich für Einzelfahrer, die professionell trainieren möchten», erklärt Mächler. Aber auch bei Gruppenanlässen komme der Ferrari unter den Simulatoren zum Einsatz, wenn die Siegerehrung vorbei und die Anlage runtergefahren ist.

Vor oder nach dem Rennen bietet die Emerson Cigar Lounge die Möglichkeit, sich einer feinen Premiumzigarre hinzugeben.

Sicher ist: Rennsportbegeisterte und solche, die es werden wollen, kommen im Züriring mächtig auf ihre Kosten. Das Angebot verspricht eine volle Ladung Adrenalin und richtet sich explizit auch an Freunde, Familien und Firmen, die einen Mitarbeiteranlass durchführen wollen. Dafür steht ein mit sämtlichen technischen Finessen ausgestatteter Seminar- und Videokonferenzraum zu Verfügung. Gruppen bis zu 30 Personen serviert Mächlers Team ein volles Menü nach Wahl, das Angebot reicht von italienischen Spezialitäten bis hin zum Zürcher Kalbsgeschnetzelten. Bis Zwischen 30 und 50 Personen können zudem mit einem Apero Riche versorgt werden.

Vor oder nach den Rennen bietet die Emerson Cigar Lounge die Möglichkeit, sich bei einer Premiumzigarre in Chesterfield-Sesseln zu entspannen. Das von der Royal Cigar Company sowie Intertabak sorgsam kuratierte Zigarrenangebot enthält Preziosen aus allen relevanten Produktionsländern und lagert unter perfekten Konditionen in einem Humidor des Ostschweizer Herstellers Nüesch. Das aktuelle Renngeschehen des Motodroms lässt sich übrigens von überall verfolgen, sei das nun live von der Zuschauertribüne oder aber über einen der zahlreichen Bildschirmen. Im Sommer lädt zudem eine geräumige Terrasse zum Verweilen ein.

Züriring – Motodrom
Hagackerstrasse 12
8953 Dietikon
044 383 34 50
zueriring.ch


Archiv

Blättern Sie durchs Cigar der Vergangenheit.


Zum Archiv


Salz & Pfeffer cigar