cigar | Spendenaktion für Kuba

Spendenaktion für Kuba

Der Hurrikan Ian hat der sowieso schon fragilen Infrastruktur Kubas schwere Schäden zugefügt. Betroffen sind insbesondere auch die Tabakbauern in Pinar del Río. Für den Wiederaufbau organisiert der Schweizer Tabakfachhandel nun eine gemeinsame Spendenaktion.

Text: Tobias HĂĽberli
Fotos: Archiv Cigar

Die von Hurrikan Ian Ende Februar angerichteten Zerstörungen sind historischen Ausmasses. Tatsächlich ist er der zweittödlichste Hurrikan, der das Festland der USA im 21. Jahrhundert heimgesucht hat. In Kuba traf Ian am 27. September an Land, mit drastischen Auswirkungen insbesondere für den Westen der Insel und die Region Pinar del Río mit dem berühmten Tabakanbaugebiet Vuelta Abajo. Zehntausende Menschen wurden evakuiert, Tausende von Häusern zerstört. Und auch im Tabakanbau, einem wichtigen Wirtschaftszweig Kubas, kam es zu schweren Verlusten. Grosse Teile der Infrastruktur für die Tabakverarbeitung wurden zerstört.

Gemeinsam mit Camaquito, der Kinderhilfsorganisation von Mark Kuster, die seit 20 Jahren auf Kuba aktiv ist, organisiert der Schweizer Tabakfachhandel eine Spendenaktion für die betroffenen Tabakbauern (als Spendengrund «Wiederaufbau Pinar del Río» anwählen). Die Spenden werden für den Kauf von Baumaterial in Panama eingesetzt. «Ich stehe mit Tabacuba in Kontakt. Gebraucht werden vor allem Zement, Holz, Werkzeuge sowie Wellbleche für die Bedachung», so Kuster. Der 49-Jährige Winterthurer leitet die organisatorische Abwicklung und garantiert, dass die Hilfsgüter direkt zu den betroffenen Bauern gelangen. 

camaquito.org/ich-moechte-helfen-schweiz

 

Mark Kuster

Das Kinderhilfswerk Camaquito wurde 2001 von Mark Kuster gegründet. Neben der Renovation von Kindergärten, Schulen, Heimen und Spitälern unterstützt der gemeinnützig anerkannte Verein soziokulturelle Initiativen für Kinder und Jugendliche. Seit seiner Gründung hat Camaquito rund vier Millionen Franken an Spendengeldern in Infrastruktur- sowie Familien-, Sport- und Freizeitprojekte investiert. Zum Unterstützerkreis gehört auch die Schweizer Zigarren-Community, darunter Heinrich Villiger als Botschafter der ersten Stunde, die Händlerfamilie Portmann, Habanos Specialist Manuel Fröhlich sowie Urs Tanner, ehemaliger Direktor der Intertabak AG.

Archiv

Blättern Sie durchs Cigar der Vergangenheit.


Zum Archiv
Salz & Pfeffer cigar